Dienstag, 20. November 2012

Gefüllte Paprika mit Reis, Hack und Zwiebeln



Zutaten: (für 2 Personen)
2 rote und 2 gelbe Paprika
400 g Hackfleisch (gemischt)
2 mittlere Zwiebeln
1 Ei
1 Beutel Naturreis (125 g)
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Kräuterlinge (Dill, Schnittlauch, Petersilie, getrocknet)
1/2 TL Kreuzkümmel (grob)

Anleitung:
Zuerst die Paprika abwaschen, mit Küchenrolle trocken tupfen und die Deckel mit einem scharfen Messer vorsichtig abschneiden. Paprikaschoten entkernen.


Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten.

Hackfleisch in den heißen Topf mit Zwiebeln geben und ebenfalls anbraten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
Den Reis in heißem Wasser nach Packungsanweisung kochen, den Beutel abtropfen lassen, aufschneiden und alles in die Pfanne mit dem Hackfleisch geben. Ei dazugeben und gut vermischen. Kümmel und Kräuterlinge hinzugeben. Gegebenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Reis-Hack-Mischung gleichmäßig auf die Paprikaschoten aufteilen und die Deckel draufsetzen.

Gefüllte Schoten in eine Auslaufform setzen, mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C  auf der untersten Schiene zirka 50-60 min backen (Umluft wird nicht empfohlen).

Sonntag, 4. November 2012

Porree mit Eisbein und Kartoffeln



Zutaten: (für 4 Portionen)
1 kg Porree
1 Eisbein (500 g, gepökelt, tafelfertig)
750 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
Semmelbrösel
Butter
Kümmel
Salz, Pfeffer

Anleitung:
Zuerst die Kartoffeln schälen, abwaschen, halbieren und zirka 15 min im Schnellkochtopf fertig kochen.


Den Porree abwaschen, Wurzel abschneiden und die äußere Blätterschicht entfernen. In größere Ringe schneiden (etwa fingerbreit).

Die Ringe in einen Topf voll Wasser geben (Achtung: die Ringe müssen vollständig bedeckt sein) und etwa 2 min aufkochen. Dadurch verliert das Gemüse seine aufblähende Wirkung ;)

Parallel das Eisbein in einem Topf mit etwas (zwei Finger breit) Wasser rund 5 min kochen. Das Einbein aus dem Topf nehmen und erstmal zur Seite tun. Die verbliebene Brühe durchsieben, damit die kleinen Knochen nicht weiterverarbeitet werden.
Den Porree in die Brühe geben, mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel würzen und zirka 20 min kochen lassen.

Jetzt die braune Butter zubereiten. Dazu die Butter in einem Topf schmelzen, die Semmelbrösel hinzugeben und das ganze braun werden lassen.

Wenn der Porree fertig ist, die braune Buttermischung dazugeben.

Das abgekühlte Eisbein kleinschneiden und Schwarte und Knochen entfernen.

Eisbein zum Porree geben.

Mit den Kartoffeln zusammen servieren.

Donnerstag, 1. November 2012

Armer Ritter



Zutaten: (für 2 kleine Portionen)
5 Scheiben Vollkorn-Toast
450 ml Soja-Reis (als Milch-Ersatz)
3 Eier
1 Pck. Vanillezucker
60 g brauner Zucker (Rohrzucker)
2 EL getrocknete Cranberries (bereits gezuckert)
3 EL gehobelte Mandeln
Zimt

Anleitung:
Zuerst Soja-Reis, Eier, Vanillezucker und braunen Zucker gut miteinander verquirlen. Toastscheiben in eine Auflaufform legen und mit der Masse übergießen. Kurz einweichen lassen, wenden und nochmals kurzzeitig einweichen lassen.


Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Sobald die Pfanne heiß ist, die eingeweichten Toastscheiben nacheinander hineingeben und von beiden Seiten solange braten, bis sie goldbraun sind.


Toasts aus der Pfanne nehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf zwei Tellern anrichten. Mit Zimt bestreuen. Cranberries und Mandeln ganz kurz anrösten (aber die Mandeln nicht verbrennen, schmeckt sonst bitter !) und über die Toasts verteilen.

Ich habe noch einen Apfel abgewaschen, den Krebs entfernt, in Spalten geschnitten und damit den Tellerrand garniert.


Inspiriert von:
chefkoch.de