Dienstag, 20. November 2012

Gefüllte Paprika mit Reis, Hack und Zwiebeln



Zutaten: (für 2 Personen)
2 rote und 2 gelbe Paprika
400 g Hackfleisch (gemischt)
2 mittlere Zwiebeln
1 Ei
1 Beutel Naturreis (125 g)
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Kräuterlinge (Dill, Schnittlauch, Petersilie, getrocknet)
1/2 TL Kreuzkümmel (grob)

Anleitung:
Zuerst die Paprika abwaschen, mit Küchenrolle trocken tupfen und die Deckel mit einem scharfen Messer vorsichtig abschneiden. Paprikaschoten entkernen.


Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten.

Hackfleisch in den heißen Topf mit Zwiebeln geben und ebenfalls anbraten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
Den Reis in heißem Wasser nach Packungsanweisung kochen, den Beutel abtropfen lassen, aufschneiden und alles in die Pfanne mit dem Hackfleisch geben. Ei dazugeben und gut vermischen. Kümmel und Kräuterlinge hinzugeben. Gegebenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Reis-Hack-Mischung gleichmäßig auf die Paprikaschoten aufteilen und die Deckel draufsetzen.

Gefüllte Schoten in eine Auslaufform setzen, mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C  auf der untersten Schiene zirka 50-60 min backen (Umluft wird nicht empfohlen).

Sonntag, 4. November 2012

Porree mit Eisbein und Kartoffeln



Zutaten: (für 4 Portionen)
1 kg Porree
1 Eisbein (500 g, gepökelt, tafelfertig)
750 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
Semmelbrösel
Butter
Kümmel
Salz, Pfeffer

Anleitung:
Zuerst die Kartoffeln schälen, abwaschen, halbieren und zirka 15 min im Schnellkochtopf fertig kochen.


Den Porree abwaschen, Wurzel abschneiden und die äußere Blätterschicht entfernen. In größere Ringe schneiden (etwa fingerbreit).

Die Ringe in einen Topf voll Wasser geben (Achtung: die Ringe müssen vollständig bedeckt sein) und etwa 2 min aufkochen. Dadurch verliert das Gemüse seine aufblähende Wirkung ;)

Parallel das Eisbein in einem Topf mit etwas (zwei Finger breit) Wasser rund 5 min kochen. Das Einbein aus dem Topf nehmen und erstmal zur Seite tun. Die verbliebene Brühe durchsieben, damit die kleinen Knochen nicht weiterverarbeitet werden.
Den Porree in die Brühe geben, mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel würzen und zirka 20 min kochen lassen.

Jetzt die braune Butter zubereiten. Dazu die Butter in einem Topf schmelzen, die Semmelbrösel hinzugeben und das ganze braun werden lassen.

Wenn der Porree fertig ist, die braune Buttermischung dazugeben.

Das abgekühlte Eisbein kleinschneiden und Schwarte und Knochen entfernen.

Eisbein zum Porree geben.

Mit den Kartoffeln zusammen servieren.

Freitag, 2. November 2012

Gurken-Oliven-Salat mit Bärlauch



Zutaten: (für 4 Portionen)
300 ml Naturjoghurt 
6 EL Sahne 
2 TL gehackte Petersilie und ein paar ganze Stängel (zum Dekorieren)
2 Prisen Salz
2 Prisen Zucker
2 TL Leinöl
1 TL Senf (mittelscharf)
2 TL Bärlauch (getrocknet)
1 grüne Gurke
1 Lauchzwiebel
30 g grüne Oliven (Abtropfgewicht) 

Anleitung:
Zuerst Naturjoghurt, Sahne, Petersilie, Salz, Zucker, Leinöl, Senf und Bärlauch vermengen.


Die Salatgurke abwaschen, Enden enfernen und mit Hilfe eines Sparschälers die Schale entfernen. Gurke halbieren, in halbe Scheiben schneiden und unter das Dressing rühren. Oliven in Scheiben schneiden und ebenfalls unter den Salat mischen. Lauchzwiebel waschen, die Enden entfernen und in Ringe schneiden. Ebenfalls zum Salat geben. Alles nochmal gut vermischen und etwa vier Stunden ziehen lassen.



Quelle:
Rezeptheft "Bärlauch ... so lecker ist die reine Natur!", Herausgeber und Copyright Axel H. Kaiser, siehe auch www.der-baerlauchbauer.de