Sonntag, 4. November 2012

Porree mit Eisbein und Kartoffeln



Zutaten: (für 4 Portionen)
1 kg Porree
1 Eisbein (500 g, gepökelt, tafelfertig)
750 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
Semmelbrösel
Butter
Kümmel
Salz, Pfeffer

Anleitung:
Zuerst die Kartoffeln schälen, abwaschen, halbieren und zirka 15 min im Schnellkochtopf fertig kochen.


Den Porree abwaschen, Wurzel abschneiden und die äußere Blätterschicht entfernen. In größere Ringe schneiden (etwa fingerbreit).

Die Ringe in einen Topf voll Wasser geben (Achtung: die Ringe müssen vollständig bedeckt sein) und etwa 2 min aufkochen. Dadurch verliert das Gemüse seine aufblähende Wirkung ;)

Parallel das Eisbein in einem Topf mit etwas (zwei Finger breit) Wasser rund 5 min kochen. Das Einbein aus dem Topf nehmen und erstmal zur Seite tun. Die verbliebene Brühe durchsieben, damit die kleinen Knochen nicht weiterverarbeitet werden.
Den Porree in die Brühe geben, mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel würzen und zirka 20 min kochen lassen.

Jetzt die braune Butter zubereiten. Dazu die Butter in einem Topf schmelzen, die Semmelbrösel hinzugeben und das ganze braun werden lassen.

Wenn der Porree fertig ist, die braune Buttermischung dazugeben.

Das abgekühlte Eisbein kleinschneiden und Schwarte und Knochen entfernen.

Eisbein zum Porree geben.

Mit den Kartoffeln zusammen servieren.

Kommentare:

  1. Darauf hätte ich jetzt auch Appetit. Ich sollte es mir zukünftig wohl besser abgewöhnen, mit leerem Magen Foodblogs zu durchstöbern. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ja, das mit dem leeren Magen kenne ich :D

    AntwortenLöschen